Thermotherapie - Wärme- und Kältebehandlungen

Fangopackungen

Fangopackung 40cm x 80cm
Fangopackung 40cm x 80cm

In der Praxis handelt es sich um sogenannte Parafango-Packungen.

Das ist ein Gemisch aus Vulkangestein und Paraffin, dessen Schmelzpunkt zwischen 60° und 70° liegt.

Bei einer Temperatur von etwas unter 50° ist die Fangopackung eine formbare Masse, die sich optimal an die mit Wärme zu versorgenden Körperpartien anmodellieren lässt und so ihre wohltuende Wärmewirkung entfaltet.  

 

Die aufgrund der sehr hohen Wärmespeicherkapazität enthaltene Wärme wird wegen der geringen Wärmeleitfähigkeit der Fango über einen Zeitraum von 20 bis 40 Minuten kontinuierlich an den Körper abgegeben. Dadurch entsteht ein Wärmeeffekt im Körper, der mit keinem anderen Wärmeträger zu erreichen ist. 

 

Daher eignet sich die Anlage einer Fangopackung vor allem zur Durchblutungsförderung, Anregung des Immunsystems, Muskelentspannung und Schmerzlinderung. Mittlerweile werden Fangopackungen auch wieder vermehrt zur Behandlung von allgemeiner Nervosität im Rahmen von psychsomatischen Störungen eingesetzt.

Heißluftbehandlung

Rotlichtstrahler
Rotlichtstrahler

Eine Heißluft-Behandlung wird in der Praxis zumeist als Rotlicht-Therapie verabreicht.

Dabei kommen Rotlichtstrahler mit Infrarotlampen zum Einsatz, die sich mittels einer Dimmer-Regel-Einheit vom Patienten eigenständig in der Intensität regulieren lassen.

Im Bestrahlungsbereich der Infrarotstrahlen entwickelt sich im Körper Wärme, wodurch die durchblutungsfördernde, schmerzlindernde, muskelentspannende Wirkung entsteht.

Kryotherapie - Eisbehandlung

Eispackung und Natureis
Eispackung und Natureis

Eisbehandlungen können mit einer Eispackung oder durch Natureisabreibung erfolgen.

Die Eisbehandlung ist in der Regel eine ergänzende Maßnahme und wird daher zumeist im Zusammenhang mit anderen physiotherapeutischen Behandlungen durchgeführt.

 

Bei einer Eispackung wird eine meistens mit Gel gefüllte Packung mit einer Temperatur von ca. -18° für 5 bis maximal 20 Minuten auf die zu behandelnde Körperregion aufgelegt. Dabei sollte nie ein direkter Kontakt zwischen dem Eis und der Haut entstehen, da es aufgrund der langen Einwirkzeit zu Schädigungen der Hautoberfläche kommen kann.

 

Bei der Eisabreibung wird mittels Natureis in verschiedenen Anwendungsformen der Behandlungsbereich gekühlt.

Im Anschluß an eine Eisabreibung werden meistens aktive Übungen durchgeführt.

 

Die wichtigsten Wirkungen der Kryotherapie sind sicherlich die Schmerzlinderung, die Regulation der Muskelspannung und Förderung des Abbaus von Blutergüssen und Schwellungen.

Praxis für Physiotherapie

Frank Wollschläger

Theodor-Babilon-Straße 3

50679 Köln

Tel. : 0221 / 870 30 90

 

 

Öffnungszeiten :

 

Montag - Donnerstag

8:00 Uhr bis 19:00 Uhr

 

Freitag

8:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 

 

Bürozeiten :

 

Montag - Donnerstag

8:30 Uhr bis 13:00 Uhr

 

Außerhalb der Bürozeiten ist ein Anrufbeantworter für Ihre Nachrichten geschaltet.